Sehenswerte Ausstellung im Kloster Beuerberg: Grün kaputt

Im Jahr 1983 hat Filmemacher und Autor Dieter Wieland mit seiner Dokumentation für großes Aufsehen gesorgt. Er hat damals schon die Zersiedelung der bayerischen Landschaft angeprangert und die Verschandelung von Städten und Dörfern für seine Zuschauer sichtbar gemacht. Zusammen mit einem fleißigen Team hat Hans Urban (MdL) die Ausstellung „Grün kaputt. Landschaft und Gärten der Deutschen“ wiederbelebt und ins Kloster Beuerberg geholt. Bei der Eröffnung der Ausstellung erinnerte Dieter Wieland daran, dass wir mit dem Verschieben der Probleme mit Umwelt und Klima nur wertvolle Zeit verlieren.

Gelungene Neuauflage der Ausstellung: „Grün kaputt. Landschaft und Gärten der Deutschen“. Zur Eröffnung kam der Filmemacher Dieter Wieland (r.) und wurde empfangen von Hans Urban (MDL) (M.) und dem stellvertretenden Landrat Klaus Koch (l.)
Gelungene Neuauflage der Ausstellung: „Grün kaputt. Landschaft und Gärten der Deutschen“. Zur Eröffnung kam der Filmemacher Dieter Wieland (r.) und wurde empfangen von Hans Urban (MDL) (M.) und dem stellvertretenden Landrat Klaus Koch (l.)

„Seine Arbeit hat heute noch Bedeutung, auch wenn sie vor fast 40 Jahre entstanden ist. Die Themen sind aktueller denn je“, weiß Organisator Hans Urban.
Im Pavillon des Kloster Beuerberg ist die Ausstellung noch bis 24. Oktober zu sehen, bevor „Grün kaputt“ wieder auf Reisen geht und in vielen bayerischen Orten zu sehen sein soll.

Wer sich einstimmen möchte, kann sich den Film in der Mediathek des BR ansehen.

Sägewerksbesichtigung und Langholzsortierung

Frisches Fichtenlangholz mit guten Qualitäten ist gesucht, in einigen Wäldern wäre zudem die Entnahme einzelner Fichten waldbaulich sehr sinnvoll. Die WBV Wolfratshausen organisiert daher in Zusammenarbeit mit dem AELF Holzkirchen mehrere Schulungen zu diesem Thema.

Am 18.10. beginnt um 13.30 Uhr eine Sägewerksbesichtigung bei der Fa. Kogler.
Treffpunkt: Kreuzpullach, 11, 82041 Oberhaching.

Schwerpunkt liegt auf einer korrekten Holzsortierung und den Auswirkungen von Holzfehlern auf die Sägewerksprodukte wie Bretter, Balken oder Latten. An konkreten Beispielen werden die Anforderungen an das Fichtenlangholz diskutiert und Konsequenzen für die waldbauliche Behandlung der Wälder gezogen.

Bauen mit Holz ist Thema auf der ORLA in Weilheim

Dem Traum vom eigenen Holzhaus ein Stück näher kommen – auf der 22. Oberland Ausstellung in Weilheim vom 2. bis 6. Oktober 2019

Wer sich den Traum vom eigenen Haus aus Holz erfüllen möchte, ist auf der Oberland Ausstellung genau richtig. Holzhaus ist nicht gleich Holzhaus – es gibt viele Möglichkeiten, mit Holz zu bauen. Über diese informieren die Fachleute der jeweiligen Haushersteller und Zimmerer, die Praktiker auf der Baustelle, die genau wissen, auf welche Details es ankommt. Ob Neu- oder Anbau, Holz schafft stets eine Wohlfühloase, denn Holz wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Ökologie und Nachhaltigkeit sind vielen Bauherren wichtig und genau damit punktet Holz als nachwachsender, CO2-neutraler, natürlicher Baustoff. Insbesondere Häuser, die ganz aus Holz gebaut sind, kommen bei der Herstellung mit sehr wenig „grauer“ Energie aus. In ihnen lebt es sich ruhig dank gutem Schallschutz, und sie haben eine hohe Speicherkapazität – so sind sie im Sommer angenehm kühl, im Winter mollig warm. Holzhäuser passen sich optisch dem individuellen Geschmack an: Holzverschalungen sind möglich, aber auch verputzte Wände. Ideal lässt sich der natürliche Werkstoff Lehm mit Holz kombinieren und trägt zu hervorragendem Raumklima bei.

Die 22. Oberland Ausstellung auf dem Volksfestplatz Weilheim, Wessobrunner Straße, ist von Mittwoch, 2. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.orla-weilheim.de

 

„Sonnenfrühstück“ für Photovoltaikinteressierte

Gut besucht: das Sonnenfrühstück vor zwei Jahren
Gut besucht: das Sonnenfrühstück vor zwei Jahren

Die Stadt Geretsried organisiert in Zusammenarbeit mit der Energiewende Oberland (EWO) am 28. September wieder ein Sonnenfrühstück. Interessierte erwartet ein Programm mit Vorträgen zu Sonnenstrom und der  Nutzung in der Praxis.

Im Namen der Leitbildgruppe „Energie“ lädt die Stadt Geretsried am Samstag, 28. September um 10 Uhr in den großen Sitzungssaal des Rathauses ein. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Michael Müller gibt Energiemanagerin Roswitha Foißner, einen Überblick über die PV-Aktivitäten der Stadt Geretsried. Insbesondere die 75 kWp Anlage auf der Karl-Lederer-Grundschule zeigt, wie Einspeisung, Eigenbedarf und Speicher zusammenwirken.

Weiterlesen „„Sonnenfrühstück“ für Photovoltaikinteressierte“

Die 22. Oberland Ausstellung in Weilheim

Der Wald ist eines unserer höchsten Güter: Er trägt zur gesunden Luft bei, liefert Holz als Energieträger oder zum umweltfreundlichen Bauen, dient als Ort der Erholung und Lebensraum für viele Tiere. In Halle H-F der Oberland Ausstellung können Besucher ganz tief in die Geheimnisse unseres Waldes eintauchen, beispielsweise am Stand des Walderlebniszentrums Füssen-Ziegelwies, beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Waldbesitzervereinigung. Baum und Mensch verschmelzen, wenn Mitarbeiter des Zentrums sich als Bäume verkleiden. Die Besucher können mit Mikroskopen und Lupen die Vielfalt der Lebewesen im Waldboden erforschen, barfuß auf einem Barfußpfad unterschiedliche Waldmaterialien erspüren und an einem Biotopbaum entdecken, für wie viele Tier- und Pflanzenarten ein Baum mit Höhlen Lebensraum ist.

Viele Informationsstände landen zu Besuch ein: Auch Peter Ostenrieder ist mit dem Magazin Tassilo ein Anlaufpunkt. Foto: oberlandALTERNATIV

Waldbaden ist ein neuer, gesundheitsfördernder Trend, der auf der Oberland Ausstellung auf witzige Weise ausprobiert werden kann. An verschiedenen Stationen kann erfahren werden, wie sich der Wald im Klimawandel ändern wird und welche Nahrung er für Insekten bietet. Spannend für Groß und Klein ist die Quiz-Ralley.

Die 22. Oberland Ausstellung auf dem Volksfestplatz Weilheim, Wessobrunner Straße, ist von Mittwoch, 2. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.orla-weilheim.de

 

PARK (ing) Day in Holzkirchen

Unter dem Motto „Aus Parkraum wird Lebensraum“ organisiert der Arbeitskreis Energie der Gemeinde Holzkirchen am 20.September 2019 von 13 bis 18 Uhr die Aktion PARK (ing) Day auf den Parkplätzen am Marktplatz.

Park (ing) Day ist ein seit 2005 ein jährlich stattfindender internationaler Aktionstag. An diesem Tag werden Parkplätze in kreative Zonen umgewandelt. So soll durch die Aktion ein Zeichen gesetzt werden, um auf die gegenwärtigen Nutzungsverhältnisse des öffentlichen Raums aufmerksam zu machen und die Bürger und Bürgerinnen dafür zu sensibilisieren.

Weiterlesen „PARK (ing) Day in Holzkirchen“

Vorzeigeprojekt für Gemüseanbau

Am Freitag, 13. September wird von der Energiewende Oberland (EWO)  eine Exkursion nach Kirchweidach im Landkreis Altötting angeboten. Ziel ist ein Vorzeige-Energiekonzept im Gemüseanbau. Bei der Konzeption und dem Bau wurden zahlreiche technischen Register gezogen. Bei der Führung ist die Geothermie und Biogasanlage ebenso zu sehen, wie ein Wärmespeichertank und die PV-Anlage für die Eigenstromerzeugung. Insgesamt also eine hochinteressante Erläuterung der Anlage.

Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro. Enthalten ist darin nicht nur die Besichtigung und Busfahrt, sondern auch ein frisch „gezapfter“ Gemüsekorb. Die Fahrt beginnt um 12.30 Uhr in Penzberg. Die Rückfahrt ist für 19.30 Uhr geplant. Haltepunkte sind für die Hin- und Rückfahrt  in Bad Tölz und Miesbach vorgesehen.

Anmeldung: wutz@energiewende-oberland.de

Neue Webinar-Reihe der Energieberatung

Verbraucher können sich online und interaktiv bei der Verbraucherzentrale informieren

Ab September bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale regelmäßig kostenlose Webinare zu verschiedenen Themen rund ums Energiesparen. Die Teilnahme an den Webinaren ist bequem von zuhause aus möglich. Übers Internet lassen sich die Vorträge live verfolgen. Fragen an den Experten der Verbraucherzentrale sind über einen Chat möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt auf  www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/webinare.

Das erste Webinar findet am 5. September 2019 von 19 bis 20 Uhr statt.
Das Thema: „Solarwärmeanlagen – von „gut gemeint“ zu „gut gemacht“

Weiterlesen „Neue Webinar-Reihe der Energieberatung“

Unser Sommerheft ist fertig =)

Link zum Video

Viele unserer Abonnenten haben ihre Ausgabe hoffentlich schon im Briefkasten, die Online-Ausgabe steht auch da, wo sie hingehört (nämlich hier), und wir freuen uns trotz der zu erwartenden Hitzewelle wie die Schneekönige. Danke an alle, die wieder dabei geholfen haben interessante Themen aus dem Oberland zusammenzutragen. Viel Spaß beim Lesen und einen wunderschönen Sommer Ihnen allen!

Ihr Redaktionsteam von oberlandALTERNATIV

Stadtwerke Bad Tölz bauen Angebot im Bereich E-Mobilität aus

Der Trend zu Elektroautos wächst. Wer sich heute jedoch mit dem Kauf eines Neuwagens befasst, sollte sich nicht nur aus klimaschutzpolitischen Gründen mit dem Thema befassen. Zum guten Gewissen, das sich beim Tanken des Wagens mit klimaneutralem Ökostrom einstellen darf, gesellt sich schnell der Fahrspaß.

Inzwischen gibt es zahlreiche attraktive Modelle in den unterschiedlichsten Preisklassen. Die Automobilindustrie will in den nächsten Jahren massiv investieren und wird die Modellpaletten erweitern. Der Entscheidung für ein E-Auto schließt sich unmittelbar die Frage nach der Lademöglichkeit an. Für das sichere und schnelle Laden zuhause empfiehlt sich eine E-Ladestation. Rund um die E-LADE BOX haben die Stadtwerke Bad Tölz eine Komplettlösung entwickelt.

Weiterlesen „Stadtwerke Bad Tölz bauen Angebot im Bereich E-Mobilität aus“