Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern in Bad Tölz

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale bietet auch im Oktober wieder einen Beratungstermin an. Am 2. Oktober gibt ein Energieberater von 12.45 bis 16.30 Uhr im Landratsamt, Prof.-Max-Lange-Platz 1 allen Verbrauchern kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen. Beratungsthemen sind alle Fragen des privaten Energieverbrauchs wie Stromsparen, Heizen, baulicher Wärmeschutz oder erneuerbare Energien. Termine können unter Tel. 08041 – 505 632 oder am kostenfreien Servicetelefon der Energieberatung der Verbraucherzentralen unter 0800 – 809 802 400 vereinbart werden. Weitere Informationen sind unter www.verbraucherzentrale-energieberatung.de abrufbar.

Das Aktionsbündnis Zivilcourage Miesbach lädt zu zwei Veranstaltungen im Oktober ein:

Die Informationsveranstaltung „Glyphosat – Risiken für Mensch und Natur. Welche Alternativen gibt es?“ am 02.10.2018 um 20 Uhr im Gasthof Bräuwirt in Miesbach wird zusammen mit dem Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Miesbach veranstaltet. Den Einführungsvortrag hält Prof. (em.) Dr. Monika Krüger von der Universität Leipzig. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit Landrat Wolfgang Rzehak, Walter Haefeker, Präsident des Europäischen Berufsimkerverbandes EPBA, Wolfram Vaitl, Präsident des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege e.V., Johann Leis, Landesvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter e.V., und Prof. Dr. Monika Krüger statt. Die Moderation übernimmt Dr. Monika Ziegler

Die Kunstausstellung „Erntedank – Ernte krank?“ vom 03.10.2018 bis 06.10.2018 im Seeforum in Rottach-Egern am Tegernsee veranstaltet das Aktionsbündnis Zivilcourage Miesbach in Kooperation mit der BUND Naturschutz, Kreisgruppe Miesbach. Es wird eine Doppelausstellung und umfasst Werke der Fotoschau „Landwirtschaft der Gifte. Ihr Preis für den Menschen“ des argentinischen Fotografen Pablo E. Piovano sowie Gemälde „Kuh kann Kunst“ des Künstlers Werner Härtl aus Reicherbeuern. Die Schirmherrschaft übernimmt Landrat Wolfgang Rzehak. Die Ausstellungseröffnung ist am 03.10.2018 von 11 Uhr bis 16 Uhr mit einem musikalisch-kulinarischen Frühschoppen unter Begleitung von Andreas Hinterseher mit seinem Akkordeon.

 

 

Gemeinsam für Biene, Hummel & Co“

Spannender Info-Tag mit Exkursionen am 29. Sept. in Eberfing

Landratsamt Weilheim-Schongau lädt ein zu lebendigem, informativen, spannenden Infotag.
Gasthof Zur Post in Eberfing: ab 10:00 Uhr, 29.Sept. 2018

Es summt und brummt, zwischen Blüten und Gräsern: So sollte es sein – und bleiben. Denn Insekten haben eine wichtige Aufgabe in der Natur. Sie bestäuben Pflanzen, damit wir gesundes Obst, Gemüse essen können. Fleißige Bienen fliegen mit Pollensäckchen in ihren Stock und zaubern leckeren Honig. Insekten sind wichtige Nahrung für Igel, Vögel und andere Tiere. Es summt und brummt. Damit es so bleibt, hat das Landratsamt Weilheim-Schongau heuer eine Landkreisweite Aktion unter dem Motto: „Gemeinsam für Bienen, Hummel & Co.“ gestartet: Schirmherrin ist Landrätin Andrea-Jochner-Weiß. Weiterlesen „Gemeinsam für Biene, Hummel & Co““

Naturoffensive Bayern: Vorzeigeprojekt zum Moorschutz in Benediktbeuern

Die späte Herbstmahd ist eine wichtige Naturschutzmaßnahme. Darüber informierte Landwirt Matthias Lautenbacher den Umweltminister Dr. Marcel Huber (r.) und MdL Martin Bachhuber (l.). Foto: StMUV

Im Rahmen der Naturoffensive Bayern wird der Vertragsnaturschutz um weitere zehn Millionen Euro pro Jahr aufgestockt. Insgesamt stehen damit jährlich rund 60 Millionen Euro für eine naturnahe Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen zur Verfügung. Mehr als 18.000 bäuerliche Familienbetriebe beteiligen sich bereits am Vertragsnaturschutzprogramm. Auch Landwirt Matthias Lautenbacher beteiligt sich aktiv, und pflegt im Umfeld der Loisach-Kochelseemoore die Moorwiesen, um so die einmalige Naturlandschaft zu erhalten.

Weiterlesen „Naturoffensive Bayern: Vorzeigeprojekt zum Moorschutz in Benediktbeuern“