Daheim einkaufen – trotz Corona möglich!

Alle können helfen, in der momentanen Situation die regionale Wirtschaft zu stärken und Arbeitsplätze in der Region zu schützen. Regionales Einkaufen fällt gerade schwerer als sonst.
Für den Markt Holzkirchen und den Landkreis Miesbach startet gerade eine Aktion, die Handel und Gewerbe stärken soll.

Viele Unternehmen haben kreative und praktische Angebote ins Leben gerufen, die jetzt unter dem Motto „Daheim einkaufen“ der Standortförderung des Rathauses Holzkirchen gebündelt werden. Die Bürger/innen können sich unter www.holzkirchen.de/daheimeinkaufen über die Angebote der Unternehmen informieren und erhalten alle Kontaktdaten ihres Lieblingsgeschäfts oder -restaurants auf einen Blick. Die Aktion stärkt das Bewußtsein für Solidarität mit den heimischen Unternehmen.

Mit einem Poster, das heute an viele Betriebe und Gewerbetreibenden verschickt wurde sollen die Firmen auf die Aktion hinweisen und in den Schaufenstern aushängen.
Holzkirchner Einzelhändler, Gewerbetreibende, Unternehmen oder Geschäfte, die gern noch an der Aktion teilnehmen möchten, können sich unter der Telefonnummer 08024 642-320 oder per E-Mail standortfoerderung@holzkirchen.de an die Standortförderung wenden.

Verbraucherzentrale Bayern: Energieberatung Online und am Telefon

Die persönliche Energieberatung fällt aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus aus. Alternativ können telefonische Beratungsgespräche vereinbart werden. Nächster Termin: 7. April, von 12:45-16:30 Uhr

Interessierte Bürger können im gleichen Zeitraum, in dem die stationäre Energieberatung normalerweise stattfindet, einen telefonischen Beratungstermin vereinbaren. Die Termine können unter Tel. 08041 505-632 oder am kostenfreien Servicetelefon der Energieberatung der Verbraucherzentralen unter 0800 809 802 400 angemeldet werden. Es besteht die Möglichkeit notwendige Unterlagen vorab an den Energieberater zu schicken.
Weiterlesen „Verbraucherzentrale Bayern: Energieberatung Online und am Telefon“

Energiefasten kann jeder

Am 5. März ist Tag des Energiesparens. Dieses Jahr fällt er in den Beginn der Fastenzeit – warum also nicht ganz bewusst einmal Energie fasten? Mit den nachfolgenden Tipps geht das ganz einfach.

Ein großes Einsparpotenzial bietet der WLAN-Router, der mit etwa sieben Watt (je nach Leistungsstärke und Nutzung) oft höhere Leerlaufverbräuche aufweist als andere Geräte. Eine aktivierte Zeitschaltung sorgt dafür, dass der Router nur dann läuft, wenn er benötigt wird. Bei längeren Abwesenheitszeiten lohnt es sich zudem, dem Gerät den Stecker zu ziehen.

Geldbeutel, Umwelt und Gesundheit werden es Ihnen danken, wenn Sie zudem häufiger Ihr Auto stehen lassen und stattdessen kurze Wege zu Fuß laufen oder mit dem Fahrrad fahren.

Mehr Bewegung und Muskeln wirken sich bekanntermaßen auch positiv auf das Kälteempfinden aus. Bei den aktuellen Außentemperaturen reicht meist schon eine dicke Decke auf der Couch. So fällt es gleich noch leichter, die Heizung ein wenig herunter zu regeln. Weiterlesen „Energiefasten kann jeder“