Es geht ums Geld

Die KfW ändert im April die Kreditkonditionen für einige Programme. Neues gibt es auch beim 10.000-Häuser-Programm: Für das „Energiesystem Haus“ stehen wieder Fördermittel bereit.

Zum 17. April ändern sich die Kreditkonditionen für die KfW-Programme 151, 152 und 153 zum energieeffizienten Bauen und Sanieren. Unter anderem wird die „bereitstellungsprovisionsfreie Zeit“ von 12 auf sechs Monate verkürzt. Zudem sind bei Krediten, die nach dem 16. April beantragt werden, keine kostenfreien Sondertilgungen mehr möglich. Bislang konnte während der ersten Zinsbindungsfrist der Kreditbetrag vollständig oder in Teilbeträgen ab 1000 Euro ohne zusätzliche Kosten getilgt werden. Beim KfW-Programm 153 „Energieeffizient Bauen“ entfällt zudem die 20-jährige Zinsbindung.

Wieder erfolgreich angelaufen ist der Programmteil „Energiesystem Haus“ des 10.000-Häuser-Programms, das die bayerische Staatsregierung aufgelegt hat. Finanziell unterstützt werden Bürger, die sich für energieeffizientes Bauen und Sanieren entscheiden. Aufgrund der großen Nachfrage war zwischenzeitlich ein Antragsstopp verhängt worden. Für dieses Jahr stehen wieder Mittel zur Verfügung.

Quelle: eza!