Infoabend zur Renaturierung des Münsinger Filz

Blück über das Münsinger Filz. Foto: oberlandALTERNATIV
Blick über das Münsinger Filz und den Starnberger See

Im Rahmen des Projektes „Tölzer Moorachse“ findet am Mittwoch, 30. Januar 2019 um 20 Uhr im Rathaus Münsing ein Infoabend zur Planung für die Ende dieses Jahres geplante Renaturierung im Münsinger Filz statt. Herzlich eingeladen sind Eigentümer und Interessierte.

Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen setzt sich seit 2003 der Arbeitskreis „Tölzer Moorachse“, dem Naturschutzverbände und -behörden des Landkreises, der Bauernverband und der Landrat angehören, für die Bewahrung der naturnahen Moorflächen ein.

Von verschiedenen Trägern im Landkreis wurden in den letzten Jahren bereits 800 Hektar Moorflächen wieder vernässt. Diese Renaturierung der Moore hat zum Ziel, den nassen Lebensraum zu erhalten und dort, wo die Eigentümer einverstanden sind, wieder herzustellen.

In nahezu allen Mooren, so auch im Münsinger Filz, wurden vor 100 und mehr Jahren Gräben angelegt, um Torf zu stechen. Diese Gräben können mit dem Torf als Baumaterial wieder verschlossen werden, damit das Niederschlagswasser im Moorgebiet bleibt und nicht rasch an die Vorfluter abgeführt wird.