Stadtwerke Bad Tölz bauen Angebot im Bereich E-Mobilität aus

Der Trend zu Elektroautos wächst. Wer sich heute jedoch mit dem Kauf eines Neuwagens befasst, sollte sich nicht nur aus klimaschutzpolitischen Gründen mit dem Thema befassen. Zum guten Gewissen, das sich beim Tanken des Wagens mit klimaneutralem Ökostrom einstellen darf, gesellt sich schnell der Fahrspaß.

Inzwischen gibt es zahlreiche attraktive Modelle in den unterschiedlichsten Preisklassen. Die Automobilindustrie will in den nächsten Jahren massiv investieren und wird die Modellpaletten erweitern. Der Entscheidung für ein E-Auto schließt sich unmittelbar die Frage nach der Lademöglichkeit an. Für das sichere und schnelle Laden zuhause empfiehlt sich eine E-Ladestation. Rund um die E-LADE BOX haben die Stadtwerke Bad Tölz eine Komplettlösung entwickelt.

Vom Vorab-Check der Hausanschlussleitung über die Installation und Inbetriebnahme der E-LADE BOX ABL eMH1 (Sieger ADAC Test Wallboxen 2018, Testurteil „Sehr gut“) erhalten Interessenten alles aus einer Hand. Die E-LADE BOX kann platzsparend im Innen- oder Außenbereich montiert werden und verfügt über eine Ladeleistung von 11 kW. Auch Interessenten die Bedarf an einer individuellen Ladelösung mit intelligentem Lastmanagement und Abrechnungsmöglichkeiten haben, sind bei den Stadtwerken Bad Tölz an der richtigen Adresse: Dort berät man gerne und unverbindlich.

Darüber hinaus arbeiten die Stadtwerke Bad Tölz weiter am Ausbau der öffentlich zugänglichen E-Ladesäulen im Tölzer Stadtgebiet. Auf den öffentlichen Parkplätzen beim Landratsamt Bad Tölz, den Stadtwerken und im Zentralparkhaus befinden sich bereits jeweils zwei Ladepunkte. Eine weitere Ladestation wird noch in diesem Jahr im Gewerbegebiet Farchet hinzukommen.

Für eine unverbindliche Beratung steht Lars Bachmann, zuständiger Ansprechpartner für Energielösungen bei den Stadtwerken, unter Telefon 08041 797-137 zur Verfügung.

Eine Broschüre (Download per Klick) der Stadtwerke zeigt die Möglichkeiten und liefert interessante Details.